Biographie

Dr. Ohm Heavenly Creatures ist eine Darkwave / Electro / Dark Ambient Band die von Dr. Ohm im Jahr 2004 gegründet wurde. Ihr Stil vereint verschiedene Ströme von Musik wie “Gothic”, wie Ambient, Folk, Neo- Klassik, Indus und Electro.

Dr. Ohm (aka. Richard Turek), geboren am 26. Juni 1968 in Tübingen, Deutschland, ist ein Komponist und Arrangeur mit klassischer Ausbildung und auch leidenschaftlicher Ingenieur für elektroakustische Musik mit “vintage” Synthis und Computern. Echter Schlüssel zu allem ist es des Dichters Hand hinter seiner Maschine und das Herz und die Seele von Heavenly Creatures. Der Spitzname Dr. Ohm ist sowohl eine Anspielung auf den Erfinder der Einheit des elektrischen Widerstands, sowie die berühmte Serie der britischen Science-Fiction, Dr. Who (durch Umkehrung der Buchstaben).

Stark von den Pionieren der elektronischen Musik wie Klaus Schulze, Tangerine Dream, Kraftwerk, Jean-Michel Jarre oder Vangelis beeinflusst. Und später von der New Wave Szene der 80er Jahre (The Sisters Of Mercy, The Cure, Bauhaus, Dead Can Dance, This Mortal Coil... ), Dr. Ohm Motive Musik Heavenly Creatures in Anbetracht der intim und traumhaft, Mischen akustische und elektronische Instrumente. Das Ergebnis ist Musik von einer dunklen Schönheit, außerhalb Formate, noch zugänglich und eingängig.

Die Musik Heavenly Creatures allem dazu gedient, Dokumentationen veranschaulichen, darunter ein 52 Minuten mit François Freynet auf dem Mythos der Vampire (“Le vampire : mythe ou réalité ?” Cine - Cinemas, 2008) Regie und einem Soundtrack Buch (Morts Sûres” von Benoit Chavaneau, Ausgaben Juste Pour Lire, 2010)

Wie Heavenly Creatures ist ein Konzept, sind die Mitglieder der Gruppe mit variabler Geometrie. Allerdings fanden regelmäßige Kooperationen Ort mit einigen unabhängigen Künstlern auf der internationalen Gothic-Szene, wie bei Dae Noctem (Leadsängerin Era Nocturna), Andra Dare und Alex Taylor & The Evil Eye, in dem Album “New Blood Parts I & II”.

 

 

 

© 2013 Heavenly Creatures - All Rights Reserved - Webdesign by Richard Turek